Angeln Tipps

Ich war einmal zu See gekommen, wo auf Boden viel Grass war. Weil ich auf Karpfen angeln wollte, mit Boilies bedeutete das ein grosses Problem. Ich habe eine Weile am See gesessen und nachgedacht wie konnte ich meine Boilies so platzieren, dass die Karpfen es überhaupt sehen. Da hatte ich eine Idee, wenn ich Kork auf Haken platziere, aber so dass die Boilies noch immer beweglich sind, dann konnte ich es schaffen, dass die Boilies über Grass schwimmen und so die Karpfen Boilies eigentlich sehen konnten. Nach ein paar Versuchen um zu bestimmen, wie viel Kork ich auf Haken setzen muss, habe ich es dann geschafft. Und auf dieses System habe ein 6 kilo schweren Karpfen gefangen.

27.3.09 20:01

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lars / Website (4.10.11 14:18)
Schöner Bericht. Schön, dass sich am Ende eine Lösung für das Problem gefunden hat und endlich ein Fisch angebissen hat. Wenn man ein bisschen nachdenkt, kann man auf die besten Ideen kommen.


Andreas / Website (26.3.12 15:09)
Glückwunsch! Ich hätte ja vermutet, dass die Karpfen zwischen dem Gras suchen aber wenn es funktioniert hat - um so besser!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung